Prävention & Heilung (Prinzip #2)

Von PYURE Crew|März 30, 2018|Basics, PYURE Community

„Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ – Jiddu Krishnamurti

Physische und psychische Krankheiten scheinen allgegenwärtig zu sein und immer häufiger zu werden. Die „Gesundheits“systeme (und Interessen der Pharmaindustrie) unserer modernen Gesellschaften drehen sich hauptsächlich um Symptomlinderung, mit dem Fokus auf der schnellen Wiederherstellung von Arbeits-, Leistungs- und Genussfähigkeit. Dabei wird Krankheit als etwas Lästiges und Schlimmes betrachtet.

Unser Anliegen ist die Transformation dieser Sichtweise auf Gesundheit/Krankheit und ein anderer Umgang mit „Krankheiten“.

Wir sehen „Krankheiten“ nicht als per se als etwas Schlechtes, sondern vielmehr als Botschafter unserer ganzheitlichen Körperweisheit und Selbstheilungsintelligenz. Die primäre Frage lautet aus dann nicht: „Wie werde ich die Krankheit möglichst schnell los?“ sondern „Was will mir diese Krankheit/Fehlfunktion sagen, was kann ich von ihr lernen und wie kann ich sie verstehen?“

Wenn X-tausend Menschen einer Gesellschaft an bestimmten Krankheiten leiden, sollte die Leitfrage nicht lauten: „Wie stellen wir deren Gesundheit möglichst schnell und volkswirtschaftlich profitabel wieder her?“ sondern „Was sagen diese Krankheiten über den Zustand dieser Gesellschaft aus und welche Lehren können wir daraus für die Zukunft ziehen? Und wie können wir sie nachhaltig heilen und vorbeugen?“.

An diesen Fragen orientiert sich unser Verständnis von Gesundheit, in der Krankheit Ausdruck einer Dysbalance dessen ist, was wir eigentlich brauchen.

Darum versuchen wir mit unseren Veranstaltungen heilsame ZeitRäume zu erschaffen. „Heilsam“ in dem Sinne, als das wir uns dort fragen und gemeinsam erkunden, was wir denn wirklich brauchen, um ausgeglichen, lebendig und gesund zu sein. Und so viel sei vorweg genommen: authentischer zwischenmenschlicher Kontakt, sich wahrhaftig zeigen zu können, respektvoll wahrgenommen zu werden und einfach mal richtig in die Arme genommen und gehalten zu werden, ist in vielen Fällen schon ein wesentlicher Baustein von Gesundung und Gesundheit. Dazu kommt gute Ernährung und Tanz/Bewegung, zwei Gesundheitsaspekte, die wir auch berücksichtigen.

Darüber hinaus ist es unser Anliegen, mit unseren Veranstaltungen präventiv dazu beizutragen, dass wir ganzheitlich in unserer Balance bleiben (körperlich-mental-emotional-seelisch) und somit erst gar nicht krank werden.

Haftungsauschluss: Da wir die Begriffe „Heilung/heilsam“ verwenden, verweisen wir an dieser Stelle aus gesetzlichen Gründen darauf, dass die Teilnahme an unseren Veranstaltung (sehr gut tun und inspirieren, aber auch) aufwühlen und triggern kann. Unsere Events sind keine therapeutischen Angebote und dienen nicht als Ersatz für Arztbesuche oder Therapie.

// Unsere anderen Prinzipien findest du >HIER<.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*